Solutions Triver

Startseite/Alexander Süssemilch
Alexander Süssemilch

About Alexander Süssemilch

Jede Transformation braucht Menschen, die mit Herzblut an eine Sache glauben. Die Lust haben, die den Mut mitbringen mit ihren Ideen nicht nur DEM Megatrend der Automobilindustrie nachzugehen, sondern neue Wege zu finden. So jemand ist Alexander Süssemilch. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich Elektronik/Elektrik. Seine Passion im vernetzten Fahren 4.0. Aus diesem Grund kümmert er sich bei uns darum, kontinuierlich neue Ideen zu generieren und diese in echte Mehrwert-Produkte umzusetzen.

App nach Berlin!

24. August, 2018|Kategorien: Automotive, Future, Highlight, Tech, Trends|

Überblick Dass die vernetzte automobile Welt bereits heute die Mobilität einfacher und vor allem komfortabler gestalten kann, beweisen wir mit unserer eigenentwickelten Parkhaus-App „trive.park“ Der Fahrer kann mit der App bereits vor Fahrtantritt einen Parkplatz in seinem Parkhaus reservieren und bezahlen. Der Clou: Die App kann zudem direkt mit der Schrankenanlage kommunizieren und diese

„Hello World, hello trive.me!“

23. Juni, 2017|Kategorien: Highlight, Team|

Unser Bericht aus der ersten Praxisphase unseres dualen Studiums Wir, Silas und Gregory, haben im Oktober 2016 mit unserem dualen Studium im Bereich „IT Automotive“ bei trive.me angefangen. Unsere Motivation zu dieser Entscheidung und gegen die Immatrikulation an einer „gewöhnlichen“ Universität, bestand darin, dass man während des Studiums schon ausgiebige Praxiserfahrungen sammeln kann. Diese

Abhilfe bei Parkplatzsuche

19. Mai, 2017|Kategorien: Automotive, Future, Highlight|

Wir kennen es alle, wir hassen es alle: Das lästige Suchen nach einem freien Parkplatz im Parkhaus, egal ob in der Innenstadt, im Hotel oder am Flugplatz. Das mühevolle Ein- und Ausparken in engen Parkbuchten, der Fußweg vom Parkplatz zum Ausgang, das anschließende Finden seines Fahrzeugs und des Automaten, der mit einem Ticket befüttert werden

trive.me – EDAGs Antwort auf die digitale Transformation

21. April, 2017|Kategorien: Automotive|

Autofahren ist langweilig und nervig zu gleich geworden. Denn während ich wieder unnötig Zeit in Staus oder bei der lästigen Parkplatzsuche verplempre, könnte ich schon längst beim nächsten Geschäftstermin sein. Oder mir bei einem Cappuccino am Marienplatz die Sonne ins Gesicht scheinen lassen. Unser Team vor dem Office in Fulda (Stand: 11/2016; Foto: